Biografie :

 

Hanna Czarnecka  I   Sopran

 

Hanna Czarnecka ist in Oppeln (Polen) geboren und wuchs in einer Musikerfamilie auf.

Sie studierte Operngesang an der Musikhochschule in Lódz(Polen) und schloss dort ihr Bachelor- und Masterstudium mit Auszeichnung ab.

Anschließend debütierte sie 2013 bei der Eröffnung der Bad Homburger Sommerfestspiele als „Königin der Nacht“ in Mozart´s „Zauberflöte“ unter der Leitung von Franco Giacosa. Zahlreiche Engagements folgten und so sang Sie 2014 die „Königin der Nacht“ deutschlandweit unter der Leitung von Dirigenten wie Michael Clark, Adi Bar, Adam Schmidt, Franco Giacosa, Benedikt Sauer, Hans Härle, Stephen Ellery u.a. und an der Seite von Solisten aus der Metropolitan Opera, Covent Garden und der Wiener Staatsoper. Zahlreiche nationale und internationale Workshops bei Olga Pasichnyk, April Evans, Daniel Borowski, Jolanta Zmurko-Kurzak, Hans-Josef Kasper, Elisabeth Ardam und primär der Privatunterricht bei ihrer Mutter halfen ihr bei ihrer musikalischen Karriere. Ab 2014 führten sie ihre musikalischen Konzertreisen nach Antibes, Cote d´Azur (Frankreich), Polen, Sizilien und Italien. Dieses Jahr sang sie mit Opera Classica Europa „Traviata“ die Rolle der Violetta Valery an der Seite von Thomas Cooke und Antonio Rivera unter der Leitung von Benedikt Sauer. Derzeit arbeitet sie als freischaffende Künstlerin mit zahlreichen Organisationen wie Opera Classica Europa und dem Intendanten Michael Vaccaro, die Tourneeoper Mannheim ,dem Ensemble Salonissimo (Nationaltheater Mannheim), dem Sänger José Rodriguez Melgarejo etc zusammen, ist eine gefragte Konzertsängerin (allein und auch gemeinsam mit ihren Eltern und Bruder, wie z.B. im Oktober 2017 auf einem internationalen Kongress von Network 21 in der Brose Arena in Bamberg, dem Lichterfest im Schwetzinger Schlosspark, den Sommerlichtern in Karlsruhe u.a. bedeutenden Events). Des Weiteren hat sie mittlerweile ein Repertoire, das weit über die Klassik hinausgeht (Musical, Pop, Jazz, Crossover, Chanson, u.a.), wodurch sie z.B. bei ihrem TV Auftritt bei The Voice of Germany 2016 auch das jüngere Publikum angesprochen hat. Im Herbst 2017 sang sie gemeinsam mit Solisten aus dem Nationaltheater Mannheim den „Messias“ von G.F.Händel unter der Leitung von Florian Moser.

 

Abgesehen davon setzt sie sich für die kulturelle Bildung von Kindern (Tourneeoper Mannheim) und  Hilfsorganisationen wie World Vision (organisiert Benefizkonzerte)  aktiv ein.